Lang Speak

Kul-Scharif-Moschee

Kul-Scharif-Moschee ist die Hauptmoschee der Republik Tatarstans und Kasan (seit 2005); sie liegt auf dem Territorium des Kasaner Kremls. Die Bauarbeiten begannen 1996 als Wiederaufbau der legendären Moschee der Hauptstadt des Kasaner Khanats. Im XVI. Jh. war sie das Zentrum der religiösen Aufklärung und der Wissenschaftsentwicklung im mittleren Wolga-Gebiet. Die Moschee wurde bei Eroberung von Kasan durch Armee Ivan des Schrecklichen  im Oktober 1552 zerstört. Ihren Namen erhielt die Moschee von dem letzten Imam, Sayyid, Kul Scharif, einem der Verteidigungsanführer von Kasan.