Lang Speak

Nationale Bibliothek (Uschkov-Haus)

Nationale Bibliothek (Uschkov-Haus) – ein wunderschönes Gebäude, das im Anfang des XX. Jahrhunderts gegenüber dem Hauptgebäude der Universität gebaut wurde. Alexej Uschkov heiratete die Tochter eines Professoren der Universität – Sinaida Wysotskaja – und als Hochzeitsgeschenk ließ dieses Haus bauen. Um das Vorstellungsvermögen seiner Ehefrau zu sprengen, hatte Alexej vor, ein ungewöhnliches Haus zu bauen, in dem sich alle Baustile und Kunstschulen vereinigen. Innenräume sind in Barock-, Rokoko- und Gotik-Stil gestaltet. Das Haus ist dank N.K.Krupskaja fast unverändert erhalten. Seit 1919 befindet sich im Gebäude die reichste Büchersammlung der Nationalen Bibliothek der Republik Tatarstan. Die ständigen Besucher sind die zahlreichen Studenten, das ehemalige Eigenheim ist für die Reisenden offen.