Lang Speak

Kolomenskoje

Kolomenskoje ist eine ehemalige Zarenresidenz und ein Landsitz, heute ist es das staatliche historisch-architektonische Freilichtmuseum-Schutzgebiet. Es liegt südlich vom Stadtzentrum und seine Fläche beträgt 390 ha.

Das Hauptmuseumsstück ist die Parkanlage mit zahlreichen zeitungleichen Bauten, die entweder hier gebaut oder aus anderen Regionen Russlands gebracht wurden (z.B. es gibt hier das Häuschen Peters I. mit 300-jahre-alten dicken Baumstämmen). Zu den Hauptbauwerken gehört die Christi-Himmelfahrts-Kirche, die 1530 – Geburtsjahr von Ivan III. dem Schrecklichen — errichtet wurde.

Auf dem Museumsgelände wurde nach den alten Bauzeichnungen der Große hölzerne Palast von Alexei Michailowitsch, dem zweiten Zar von Romanows, wiederhergestellt. Der ursprüngliche Palast wurde 1671 gebaut. Der Überlieferung nach war in Kolomenskoje der Russische Imperator Peter I. geboren.